Waldorf // Adventsspirale // Einführung

20:29:00

Die Adventsspirale ist für mich eine der schönsten Weisen mich in die doch sehr trubelige Weihnachtszeit einzustimmen. 

Ich habe die Adventsspirale im Waldorfkindergarten kennen und lieben gelernt. Die Erwachsenen können sich bewusst aus dem äußeren Sinnenserleben in sein Inneres zurückziehen. Dieses zurückziehen und der damit verbundene Weg zu sich selbst ist für den Erwachsenen sehr mühselig. Für die Kinder ist es wichtig etwas zu erleben, bis sie als Erwachsener den geistigen Weg ohne "Hilfsmittel" gehen können.
Die Spirale wird aus Tannenzweigen und dreifach gelegt. Ich habe viele verschiedene Theorien gelesen ob die Spirale links- oder rechtsrum gelegt werden soll.  Die Kinder gehen in eine Richtung rein und in die andere Richtung raus und daher denke ich das es egal ist wie rum die Spirale gelegt ist. 

Die Kinder dürfen nacheinander ein Apfellicht mithilfe der Kerze die in der Mitte steht entzünden und dies auf die Spirale stellen. Dabei ist es wichtig das die Apfellichter von innen nach außen gestellt werden, dadurch breitet sich das Licht langsam aus und erfüllt den ganzen Raum. Während die Kinder in die Spirale gehen werden sie musikalisch begleitet. 
Mithilfe des Apfellichtes können die Kinder am Sonntag die erste Kerze am Adventskranz entzünden.
Durch seine doch sehr einfach und schlicht gehaltene Form vermittelt die Feier Besinnlichkeit, Ruhe und Wärme.

Einige Waldorfkindergärten und Waldorfschulen bieten auch für außenstehende die Adventsspirale an -ruft einfach mal an- und lasst euch verzaubern. 

Lieder zum Adventsgärtlein:
Über Sterne, über Sonnen
Moosgärtlein
Tief im Gärtlein strahlt es helle..
Wir zünden eine Kerze an

Wenn Euer Lieblingslied noch auf der Liste fehlt, schreibt mir gerne einen Kommentar. Dann füge ich es noch mit ein.


Bildquelle: supamade.com

You Might Also Like

0 Kommentare

Follow me on Instagram

Instagram

Impressum und Disclaimer